Bundesliga Frauen in Witten

Nach einer langen Autofahrt in den Bussen von Autohaus Mothor und Taxi Huth so manchen stau überstanden und gut in Witten angekommen!!Die Hinrunde am 4. Bundesliga Kampftag gegen die SU Witten-Annen endete 2:2!Im ersten Kampf stehen sich die Damen Miriam Polack und unsere Gaststarterin Kalina Stefanova gegenüber, das Duell war sehr ausgeglichen und endete mit einem Unentschieden!! Im zweiten Gefecht mußte unsere Jenny Jachmann mit ihren 47kg in die 52kg Gewichtsklasse rutschen, da wir leider keine 52kg Starterin vorzuweisen hatten!!Jenny wurde von der hochmotivierten Sarah Kasper ausgekontert! Zwischenstand 1:0 für Witten! Matchwinner der Hinrunde auf jedenfall Ulla Fritzsche mit 63kg gegen Maike Heinz 78kg!! Ulla wirft Maike mit Fussfeger Ippon!!!!Der Ausgleich auf 1:1 geschafft! Nun wollte Tatiana unser Team in Führung bringen und warf Katharina Beck. Diese war so wendig und landete doch tatsächlich auf dem Bauch! Beck drehte sich halbherzig in einen Innenschenkelwurf! Tatiana machte eine Judotypischen Reflex und hob Beck aus und warf sie auf den Rücken! Was früher ein Ippon für uns gewesen wäre und den Sieg bedeutet hätte, gibt heute einen Hansokumake ( Disqualifikation) und bedeutete den Sieg für Beck!! Stephanie Steinmetz mußte gegen Hannah Schorlemmer und siegte mit Ippon für Seo Nage Schulterwurf!! Wieder stand es unentschieden 2:2!!
Im Schwergewicht ging Kerstin Schmidtsdorf gegen Rahel Krause auf die Matte, die beiden schenkten sich nichts und ein Unentschieden war das Ergebnis! Claudia Ahrens im letzten Hinrundengefecht sollte für die PSG Führung sorgen!! Dies gestaltete sich viel schwieriger als geplant! Da Miriam Dunkel die Uchi Mata Ansätze von Claudia blockte und auswich! Mit dem Unentschieden endete die Hinrunde 2:2!! Alles ist noch möglich!!

57 kg
Polack- Stefanova. 0:0

52 kg
Kasper -Jachmann 10:0

78kg
Heinz – Fritzsche. 0:10

48 kg
Beck- Moskwina -Stiehl. 0:10

63 kg
Schorlemmer- Steinmetz. 0:10

+78 kg
Krause – Schmidtsdorf. 0:0

70 kg
Dunkel- Ahrens. 0:0

Die Rückrunde begann gegen den SU Witten Annen mit einem Feuerwerk von unserer bulgarischen Gastkämpferin Kalina Stefanova! Sie Siegte nach Hiza Guruma und anschließender Festhalte mit Ippon!!
Im zweiten Kampf konnten wir keinen in 52 kg stellen, da nach der neuen Regelung zwei Kämpfer komplett ausgetauscht werden müssen! Nun stand der Mannschaftskampf 3:3!!Im dritten Kampf verliert Kerstin gegen Jessica Zaib mit Ippon auf O Soto Gari! Jenny Jachmann hatte der sehr starken Katharina Beck nichts dagegen zu setzen und mußte eine Niederlage hinnehmen!nun stand es bereits 5:3 gegen uns und die Zuschauer witterten den Sieg ihres Teams und machten Stimmung!! Stephi ( Steini) ließ sich nicht beirren und kämpfte gegen Kyra Quast ihren Stil weiter und siegte mit Waza Ari für einen lupenreinen Seo Nage ( Schulterwurf)!!! Es wurde wieder ruhiger und nun stand mit der routinierten Svietlana unsere 78kg Dame im Schwergewicht auf der Matte!! Sie wirft die ebenfalls hochgerutschte Maike Heinz mit O Uchi Gari auf Ippon! Nun stand es plötzlich wieder 5:5!! Der letzte Kampf wurde mit Hajime begonnen und niemand anderes als Claudia Ahrens stand gegen die frühere Jugend Europameisterin Miriam Dunkel und mußte sich mit Waza Ari geschlagen geben!! Der Kampf endet 5:6 für den SU Witten Annen!!
Trotz Niederlage sind wir das tollste Team und Glückwunsch an meine Mädels!!!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.